Aug - Sep 2016

 

 

September 2016

 

29.09.2016

 

BALDRIANKISSEN für Katzen (Masse ca 10x7cm)
Stückpreis 2 EUR zzgl. Versand

 

Der Erlös geht zu 100% an die Tiere!

 

Baldriankissen wirken auf Katzen animierend und anregend. Die Vierbeiner werden ihren Spass damit haben! Schnüffeln, damit kuscheln, sie umherwerfen und damit spielen - und das stundenlang!

 

Bitte beachten: jede Katze reagiert unterschiedlich stark auf den Geruch. Beobachtet die Katzen und stellt das Spielkissen nur zeitlich begrenzt zur Verfügung.

 

Bestellung bei uns per Mail (info@limon-vergessene-seelen.de). Farbwünsche werden gerne entgegen genommen.

28.09.2016

 

Am 24.9.16 erreichte uns am späten Abend ein weiterer Hilferuf.

Diese kleine Katze wurde von einem Hund gebissen und konnte danach nicht mehr laufen. Wir haben den kleinen Kerl abgeholt und es hat uns im Herzen weh getan, er hat geschrien vor Schmerz. Für weitere Untersuchungen musste er erstmal ein starkes Schmerzmittel bekommen und ruhig gestellt werden.

 

Leider konnten wir der kleinen Seele nicht helfen. Das Rückenmark war beschädigt und wir mussten ihn gestern gehen lassen.

 

Wir hätten ihm - dem kleinen Strolch - gerne ein schönes Leben geschenkt...

Run free kleiner Strolch, jetzt hast du keine Schmerzen mehr.

 

22.09.2016

 

*** T-SHIRTS - Limited Edition ***

 

Ganz neu haben wir diese tollen T-Shirts im Angebot!

 

Stückpreis 18 EUR zzgl. 2 EUR Versand.


Der Erlös geht natürlich zu 100% an die Tiere! <3

 

Bestellung bei uns per Mail (info@limon-vergessene-seelen.de)

 

Grössen: S - XL (Damen)
Material: 100% Baumwolle
Waschbar bei 30 Grad

22.09.2016

 

Gestern früh trafen wir uns mit Frau S. im Hotel Side Crown Charm. Sie teilte uns mit, dass dort viele Katzen und auch Katzenbabys leben. Frau S. war schon öfters hier im Urlaub und kümmert sich so gut sie kann um die Vierbeiner. Einen Kater konnte sie bereits selbst über den Tierarzt kastrieren lassen. Gestern konnten wir dann weitere 3 Katzen und 2 Kater einfangen und zur Kastration bringen. Alle waren es noch nicht, aber es ist schonmal ein Anfang.

 

Das Hotel richtet auch eine Futterstelle für die Katzen ein und weitere Kastrationen stehen noch an. Ein grosser Dank geht an Frau S., dass sie sich so für die Tiere eingesetzt hat.

18.09.2016

 

Weitere drei Kastrationen konnten wir letzte Woche bei unserem Tierarzt machen lassen.

 

Es sind die drei letzten der 'Balkonkinder' welche inzwischen flügge geworden sind. Zum Fressen kommen sie jedoch regelmässig vorbei

16.09.2016

 

Noch ein NOTFALL - Wir brauchen euch!

 

HIER gehts zum Spendenticker.

 

17.9.16 Spendenticker Total 265 EUR / OFFEN: 160 EUR

 

Ein privater Tierschützer, welcher hier vor Ort sehr viel für die Tiere macht, informierte uns heute, dass vor zwei Tagen ein Hund angefahren wurde.

 

Er wurde ins Tierheim gebracht.

 

Dort wurde er zwei Tage mit seinem Bruch liegen gelassen, nach wie vor gibt es dort kein Röntgengeraet. Wie unser Freund berichtet, hat der Hund geweint vor Schmerzen.

 

Diesen Zustand konnten und wollten wir so natürlich nicht hinnehmen!

 

Der Rüde wurde  zu Dr Mustafa Koc gebracht und wird noch heute operiert. Danach wird er versorgt bis er gesund ist und darf zurück in sein gewohntes Umfeld. Ebenso wird im gleichen Zug auch die Kastration durchgeführt.

 

Die OP-Kosten für diesen armen Kerl belaufen sich auf 220 EUR.
Dazu kommt die Kastration von 45 EUR. Total 265 EUR.

 

Wer hilft uns, dieser vergessenen Seele zu helfen? Wir sind auf EUCH angewiesen!

 

12.09.2016

 

SPENDENAUFRUF für die kleine SABA

 

Kurz nochmals der Verlauf von Saba's 'Krankheit':

 

28.08.16. hohes Fieber und Tierarztbesuch, Saba hat nicht mehr gefressen und war schlapp. Eine Woche Infusion und Antibiotika um die Infektion zu bekaempfen.

 

03.09.16 Saba durfte nach Zuhause.

 

05.09.16 Sabas Zustand hat sich erneut verschlechtert. Ihre Pfoten wurden immer dicker. Saba wurde erneut zum Tierarzt gebracht und es wurde eine Flüssigkeit am Herzen sowie weitere Ödeme festgestellt. Sie blieb zur Behandlung dort und wurde entwaessert.

 

08.09.16 Saba durfte erneut nach Hause und war soweit fit.

 

09.09.16 Saba ging es erneut schlechter, sie war am Zittern und hatte Fieber. Auf der rechten Seite sind die Pfoten wieder angeschwollen.

 

Saba war wie angekündigt am Samstag, 10.9.16, erneut beim Tierarzt. Es sollte eine Punktion gemacht werden. Jedoch konnte dank Ultraschall eine weitere Flüssigkeitsansammlung am Herzen ausgeschlossen werden. Auch die Organe wie Niere und Leber zeigten eine gute Funktion. Nur die Entzündungswerte im Blut waren hoch.

Auf der rechten Seite hat der Tierarzt eine Wunde entdeckt, diese war schon laenger vorhanden aber bis dahin unproblematisch. Jedoch hat sich dort nikrotisches Gewebe (abgestorbenes Gewebe) gebildet, was wahrscheinlich mit der schlechten Durchblutung zu tun hatte. Dieses Gewebe musste in einer grösseren Operation entfernt werden. Saba wurde mit 19 Stichen genaeht.

 

Seit dem 10.9.16 ist Saba nun wieder bei Dani und wird liebevoll umsorgt, auch wird sie weiterhin mit Antibiotika behandelt. Wir wagen die Aussage, dass es im Moment gut aussieht! Saba hat Hunger wie eine Grosse. Natürlich stören sie die Wunde und der Kragen, aber es geht ihr gut.

 

Die Kosten für Saba belaufen sich auf:

150 EUR Tierarztrechnung: Ultraschall, Bluttests, Operation
150 EUR Tierarztrechnung: Ultraschall, Medis, Entwaesserung
100 EUR Tierarztrechnung: 1 Woche Infusion und diverse Medis

 

Total sind das 400 EUR. Wir brauchen eure Hilfe, um diese Kosten stemmen zu können! Die Kleine hat uns gezeigt wie sehr sie leben will und hat jede Unterstützung verdient. <3

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
Vermerk SABA
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

10.09.2016

 

Dieser junge Hund in Evrenseki ist uns aufgefallen: leichte Räude und eine böse Bisswunde. Also gabs eine Runde Stronghold und die Wunde wurde desinfiziert. Noch dazu eine leckere Wurmkur und ein schickes Halsband! :)

Auch die Kastration des jungen Rüden werden wir ins Auge fassen.

10.09.2016

 

Vermittlungshilfe

PAUL(A) - vom NOTFALL zum ABSOLUTEN NOTFALL!!! Bitte teilen! Standort Köln/Bonn.

 

Paula kam am 5.9.16 aus der Türkei nach Deutschland. Paula wurde von Menschen im Urlaub ausgesucht und nach Monaten durfte sie endlich ausreisen. Paula ist eine ca 2-3 jährige Hündin. Sie lebte ihr bisheriges Leben auf der Strasse und die letzten Monate in einer Hundepension. Paula hat Probleme mit anderen Hunden und möchte lieber alleine sein. Zu Menschen ist sie zutraulich und auch verschmust. Auch mit grösseren Kindern hat sie keine Probleme. Wie sie sich mit Katzen verträgt ist unbekannt.

 

Da Paula sich nicht mit dem vorhandenem Hund vertragen hat und mir der neuen Situation nicht klar kam, wurde Paula nach 5 Tagen weggegeben.

 

Paula ist nun notfallmässig untergebracht aber sie braucht dringend ein Zuhause! Paula braucht eine erfahrene Person, die sie führen und ihr den Weg in dieses neue Leben zeigen kann. Paula braucht Zeit und Geduld und das alles ganz dringend! Sie ist durch die ganzen Wechsel natürlich total durch den Wind und braucht jetzt endlich ihren festen Platz in dieser Welt.

 

Auf den Gassirunden und auch vom allgemeinen Grundverhalten in der Wohnung zeigt Paula sich auf der neuen Stelle absolut umgänglich und gehorsam. Sie ist eher zurückhaltend.

 

Kontakt 02271 75 90 00

 

 

August 2016

Unsere schönen Kühlschrank-Magnete sind schon bald erhältlich!


- Kein einfaches Plastik, sondern ganz schön chic aus Stein! -

 

Gerne nehmen wir eure Vorbestellung entgegen!

Preis pro Stück 2,00 EUR.


Lieferung in Deutschland/ Schweiz Ende September.

 

Natürlich geht der Erlös zu 100% an die Tiere!

 

Masse ca 4,5cm x 4,5cm / 1cm tief.

31.08.2016

 

Leider haben wir noch mehr schlechte Nachrichten...

 

Auch der kleine Pinocchio ist seit Samstag beim Tierarzt. Er bekommt Infusionen und alles, was ihm an Medikamenten helfen kann.

 

Pflegemama Angelika hat bemerkt, dass er etwas schwach war und so richtig Fressen wollte er auch nicht. Auch er hat uns grosse Sorgen bereitet.

 

Aber die guten Nachrichten sind, dass es mit Pinocchio bergauf geht - er frisst wieder und hat keine Lust mehr, eingesperrt zu sein. Das kleine (grosse) Baby. Ein bisschen durchhalten muss er aber noch, bis er wieder nach Hause zu Angelika darf! Auch der kleine Kerl braucht weiterhin eure guten Genesungswünsche!

31.08.2016

 

Unsere Sorge um Saba... Am Freitag schienen die Katzenkinder etwas schwach, besonders Saba wirkte so energielos. Also sofort ab zum Tierarzt mit ihr. Saba hatte extrem hohes Fieber. Zur Sicherheit wurden auch die anderen 5 (ihre drei Geschwister, der grosse Bruder Arni und Pepsi) zum Tierarzt gebracht, und auch bei ihnen war die Temperatur erhöht. Wir gehen von einer Infektion aus, wissen aber nicht, woher es kommt. Durch Antibiotika und fiebersenkende Mittel ging es allen schnell wieder gut und sie sind topfit - ausser Saba...

 

Die Kleine Prinzessin ist seit Sonntag zur Infusion beim Tierarzt. Abends nimmt Dani sie mit nach Hause. Sie wird warmgehalten und verwöhnt, Dani ist die letzten Naechte alle zwei Stunden aufgestanden, um nach Saba zu sehen und ihr ein bisschen Nahrung einzuflössen.

 

Ihr Zustand war mehr als kritisch. Ihre Körperfunktionen runtergeschraubt, keine Kraft mehr in dem kleinen Körper... Besonders gestern hatten wir grosse Angst, Saba zu verlieren.

 

Saba und ihre Geschwister kamen zu uns, also sie noch ganz ganz klein waren. Wir haben ihre Entwicklung miterlebt und kümmern uns intensiv um die Katzenkinder. Sie alle, sind uns unglaublich wichtig und ans Herz gewachsen. Und das haben wir Saba auch nochmals gesagt, kaempfe kleine Maus!

 

Gestern Abend geschah dann - zumindes für uns - ein kleines Wunder: Saba hat selbstaendig gefressen und getrunken. Sie lief wieder etwas rum und hat das Katzenklo benutzt.

 

Saba ist noch nicht über den Berg, aber sie hat die ersten Schritte bergauf gewagt.... Bitte schickt alle guten Gedanken und drückt die Daumen, dass Saba wieder ganz gesund wird.

29.08.2016 (Update zum Eintrag vom 10.08.2016)

 

Der kleine Notfall in Deutschland...

Felix geht am Donnerstag wieder nach Hause - danke nochmals an seine Helfer und gleichzeitig neuen Besitzer! Ein tolles Happy-End!

 

Bettina war mit Felix zum Röntgen und er muss nicht mehr operiert werden. Dadurch dass damals etwas geschlampt wurde, hat sich an den Oberschenkelköpfen leichte Athrose gebildet - damit kann er aber gut leben.

 

Die Ursache für seine Inkontinenz ist eine Verstopfung, welche nicht behandelt wurde. Durch die Schmerzen konnte er nicht mehr drücken und so wurde daraus ein böser Kreislauf. Aber das wird nun behandelt.

 

Wir wünschen dir ein schönes Leben, hübscher Felix!

29.08.2016

 

Gestern fand der kleine Flohmarkt bei der West Virgina Ranch statt. Wir konnten einige Sachen zusammentragen, welche Freunde und Bekannte uns zum Verkauf zur Verfügung gestellt haben.

 

Es war relativ wenig los, aber wir hatten ein paar schöne Stunden und es sind 187 TL (ca 58 EUR) für die Tiere zusammen gekommen! Also hat sich unser Einsatz doch gelohnt - jeder Cent ist wichtig!

 

Darüber freuen wir uns natürlich sehr und bedanken uns!

27.08.2016

 

Die einen oderen anderen kennen vielleicht dieses süsses Katzenkind, welches seit Frühjahr mit ihrer Mutter am 'das Brauhaus' gelebt hat? Leider war die Mama irgendwann nicht mehr da :( Aber die kleine Maus hat Glück gehabt; Touristen haben sich in sie verliebt und möchten ihr ein Zuhause in Deutschland geben. Hope, wie sie nun passend heisst, lebt zur Zeit bei Nadine auf Pflege. Von der früheren Scheu ist auch nichts mehr zu merken, die Kleine ist ganz schön verschmust - und frech, wie es sich für ihr Alter gehört.

21.08.2016

 

Auf dem Rückweg von der Hündin an der Meeresmündung, haben wir noch bei dieser Hundefamilie angehalten und Futter gebracht. Leider fanden sie uns nicht so toll und wir kamen nicht an sie ran, um sie zu entwurmen und gegen Flöhe/Zecken zu behandeln.

 

Es ist eine Mutterhündin mit 9 Welpen, sie sind alle gut im Futter. Sie leben Richtung Strand an einer Böschung, dort fliesst auch regelmaessig Wasser von einem Hotel vorbei. Abends raeumen sie die Mülltonne von der Strandbar leer.

Bis jetzt stören sie keinen und ein bisschen Scheu vor Menschen ist als Strassenhund auch von Vorteil.

 

Auch diese Familie werden wir weiterhin Besuchen und Füttern - natürlich auch in der Hoffnung, dass man sie so zahm bekommt, dass sie sich zur Kastration einfangen lassen.

21.08.2016

 

Am Samstag erreichte uns über Umwegen ein Hilferuf von einer Touristin. Es handelte sich dabei um eine Hündin, welche am Strand an der Meeresmündung an einer kurzen Kette in der Sonne angekettet ist und auch noch 6 Welpen hat. Der Zustand der Hündin sei sehr schlecht. Bei uns gingen sofort alle Alarmglocken, denn noch nicht lange zuvor, hatten wir dort eine Hündin in einem sehr sehr schlechten Zustand gesehen...

 

Und leider war es auch genau diese Stelle. Dani und Nadine sind gestern Abend hingefahren, bzw. gelaufen - mit Hundefutter, Wurmkur und Spot und einer langen Kette im Gepaeck.

 

An der Stelle angekommen, mussten wir erstmal zusehen, wie Kinder einen der Welpen dauernd in den Fluss geworfen haben. Der Kleine konnte zwar Schwimmen, war aber schon sehr geschwaecht. Dani hat die Kinder angesprochen und den Welpen zur Mutter zurück gebracht. Die Kette der Hündin ist wirklich sehr kurz, maximal 1,5 Meter. Angeblich darf sie jeden Abend frei laufen für 2 Stunden... Nicht mal ein Halsband hatte sie an, sondern einfach nur die Kette um den Hals gewickelt und festgemacht. Der Sohn des Besitzers war vor Ort, leider war er nicht sehr interessiert an dem was wir machen und auch nicht an der Gesundheit des Hundes. Trotzdem haben wir Hundefutter dagelassen, ebenso wie eine lange Kette und darauf hingwiesen, dass es viele Beschwerden gab und sich etwas aendern muss. Es wurde noch erzaehlt wie tierlieb man ist und dass der frühere Hund doch soooo alt geworden sei - was auch stimmt, nur leider wissen wir auch, in WELCHEM Zustand diese Hündin war!

 

Die Mutterhündin und die verbliebenen 3 Welpen haben wir entwurmt und gegen Zecken/Flöhe behandelt. Zwei der Welpen sind recht fit, einer wie gesagt in keinem guten Zustand. Leider ist es nicht möglich, Besitzerhunde einfach so mitzunehmen...

 

Wir werden in 1-2 Wochen nochmals zur Kontrolle hinfahren und behalten uns auch weitere Schritte gegen den Besitzer vor. Das ist keine artgerechete Haltung. Besser für alle Beteiligten waere es, wenn sich schnell etwas für die Hündin und ihre Welpen aendert.

 

Manchmal fragt man sich wirklich, was schlimmer ist - das Leben als Strassen- oder das Leben als Besitzerhund? Bei Strassenhunden ist es für Tierschützer einfacher, zu helfen und einzugreifen, aber bei Besitzerhunden ist das alles nur mit viel viel Mühe möglich.

15.08.2016

 

Hallo Welt - ich bin's, die Kleine von der Tankstelle!

 

Ich bin nun auch schon seit gut drei Wochen auf meiner Pflegestelle und inzwischen geht es mir schon wieder soooooo gut! Ich bin ein aufgeweckter und fröhlicher Welpe. Ich liebe alle und jeden; ob Hund, Mensch, Katze oder Hühner. Letztere Gackern immer so lustig wenn ich mit ihnen spielen will. Und ich kann sitzen, wie ein Weltmeister! Dani nennt mich immer 'die, die immer sitzt'. Tsss, ich weiss halt jetzt schon, dass man dann gestreichelt wird! Deswegen soll ich nun auch Dimsi heissen.

 

Ich suche noch nach einem Futterpaten, der mich bis zu meiner Ausreise unterstützt. Mit einem Beitrag von 20 EUR im Monat kann ich mir den Bauch so richtig vollschlagen!

 

Wenn du mein Pate oder meine Patin sein willst, dann melde dich HIER!

13.08.2016

 

Für weitere 8 Strassenkatzen/kater konnten wir die Kastration übernehmen. Alle Tiere werden von privaten Tierschützern an Futterstellen versorgt.

 

Unser Spendenticker speziell für Kastrationen von Strassentieren findet ihr auf Betterplace.

12.08.2016

 

Die kleine Katze hat die OP gut überstanden. Ein Auge wurde entfernt. Wir haben uns auf den Namen 'Mary' - nach der bekannten Piratin Mary Read - geeinigt. Auch für Mary benötigen wir eure Unterstützung!

 

Die Tierarztkosten belaufen sich zur Zeit auf 150 EUR. Wer kann uns helfen, diesen Betrag zu begleichen?

 

Mary sucht ebenfalls einen Futterpaten/patin, welche/r sie mit 15 EUR im Monat bis zu ihrer Ausreise unterstützt.

Hier geht es zur Patenschaft.

10.08.2016

 

Ein Notfall in Deutschland

 

Immer wieder hören wir - und auch alle anderen Tierschützer, die sich im Ausland engagieren - die Aussage ‘Warum denn da? Es gibt auch genug Tiere in Deutschland, die Hilfe brauchen’. Tierschutz hört nicht an einer Grenze auf, Tierschutz ist überall wichtig. Da wir den Bezug zur Türkei haben, helfen wir dort - wo es uns möglich ist. Aber manchmal gibt es auch Geschichten wie DIESE, und der Tierschutz verlegt sich zurück nach Deutschland.

 

Die Besitzerin von Zwerg, der Kater der vor Kurzem verstorben ist, meldete sich bei uns nachdem sie ein Inserat gelesen hatte. In diesem Inserat stand u.a. Folgendes: Wir suchen für unseren Kater Felix einen Platz auf einem Gnaden- oder Bauernhof… Felix hatte im Maerz einen Autounfall… Der Tierarzt sagte er würde zu 100% genesen… Leider ist es traurige Gewissheit; er bleibt Kot-inkontinent… Er kann den Kot nicht halten und schmiert alles voll… Wir können ihn nicht mehr in der Wohnung halten… Unser Tierarzt riet zum Einschlaefern…

 

Sie nahm den Kater erstmal bei sich auf und brachte ihn zum Tierarzt für eine Röntgenaufnahme.

 

Der Kater ist total verschmust, laesst sich aber Hinten nicht anfassen und beisst sich dort auch selbst, ein sicheres Zeichen dafür, dass der arme Kerl Schmerzen hat. Ausserdem zeigt das Röntgenbild, dass der Darm voller Kot ist. Er versucht das Katzenklo zu nutzen, aber er gibt wieder auf, weil es die Schmerzen nicht zulassen. Im Moment bekommt er Schmerzmittel und wird mit Nassfutter gefüttert.

 

Das alles erinnert uns an ‘unseren’ Kater Zwerg, den wir vor wenigen Wochen haben gehen lassen müssen. Auch er war eine zeitlang inkontinent und hatte Schmerzen. Und ihm konnte geholfen werden! Wir wollen auch diesem Kater helfen!

 

Inzwischen wissen wir anhand der alten Rötgenbilder auch, dass der Kater einen vierfachen Beckenbruch und eine Gelenksspalte hatte. Eine OP war nicht zwingend nötig, aber er haette ruhig gestellt werden sollen. So stand es auch im Bericht des behandelnden Tierarztes. Er kam wohl für ein paar Tage in einen ‘Laufstall’, wo er ganz einfach jederzeit abhauen konnte - was natürlich nicht viel geholfen hat. Kater Felix wird in den naechsten Tagen zu unserer 1. Vorsitzenden Bettina Reiter kommen und dort einem Spezialisten vorgestellt.

 

Wir sind alle sehr gespannt, was bei der weiteren Untersuchung festgestellt wird und hoffen, dass wir Kater Felix helfen können!

09.08.2016

 

Für weitere 5 Strassenkatzen (weiblich) konnten wir die Kastration übernehmen. Alle Tiere werden von privaten Tierschützern an Futterstellen versorgt.

Wir bitten euch um Unterstützung, damit wir auch weiterhin möglichst viele Kastrationen durchführen können - es ist so unglaublich wichtig!

Unser Spendenticker speziell für Kastrationen von Strassentieren findet ihr auf Betterplace.

08.08.2016

 

Erinnert ihr euch noch an mich? Ich bins, der kleine PINOCCHIO!

Ich war als kleines Baby von ca 4 Wochen ganz alleine auf der Strasse unterwegs und hatte natürlich grosse grosse Angst. Das war vor etwas mehr als einem Monat - ich hatte Glück und durfte bei Tante Angelika einziehen. Bei Tante Angelika geht es mir gut, ich lebe mit Max und vielen anderen Hundefreunden zusammen und geniesse meine Welpenzeit in einer sicheren Umgebung.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an meine Pflegemama Angelika Winter und an meine Futterpatin Desiree.

Wuff wuff!

03.08.2016

 

AUSREISEVORBEREITUNGEN

 

Auch die vier grau-weissen Geschwisterchen haben die Blutabnahme für die Titerbestimmung gut überstanden. Gleichzeitig wurde auch der FIV/FeLV Test sowie ein kleiner Checkup gemacht. Alle vier sind kerngesund!

 

Da die Kosten zur Ausreisevorbereitung der Tiere sehr hoch sind (ca 270 EUR pro Tier) und diese Kosten auch nicht durch die Schutzgebühr (185 EUR) gedeckt werden können, suchen wir für unsere Katzenkinder Ausreisepaten.

 

Die Ausreisenpatenschaft pro Tier betraegt einmalig 50 EUR.

 

Folgende Katzen suchen aktuell Ausreisepaten:

Elmi, Saba, Alisha, Mowgli, Arni

 

Wer möchte die Ausreisepatenschaft für eins unserer Seelchen übernehmen?

HIER geht es zur Patenschaf

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

 

01.08.2016

 

Die kleine Maus wurde und wird fleissig weiterbehandelt. Leider kann das rechte Auge nicht gerettet werden und in den nächsten Tagen wird es operiert. Beim linken Auge stehen die Chancen im Moment ganz gut.

 

 

01.08.2016

 

Weitere 4 Strassenkatzen konnten kastriert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Limon Vergessene Seelen e.V.