JANUAR - FEBRUAR 2019

     

23.02.2019

 

2 neue Miezen 

Von einer Freundin wurden wir um Hilfe gebeten. Eine tierliebe Frau kümmerte sich in ihrer Wohnsiedlung im Garten liebevoll um diese 2 Katzen. Nun haben die Nachbarn sich beschwert und drohten mit Anwalt, da Tierhaltung in der Anlage nicht gestattet ist... Das besondere an den Beiden; der rotweisse Kater ist blind, das rote Mädchen ist auf einem Auge blind und auf dem anderen sieht sie auch nur eingeschränkt. Erstaunlich, dass die beiden draussen so gut zurecht kamen...

Wir haben natürlich nicht nein gesagt und die 2 gestern übernommen. Im Moment fühlen sie sich noch gar nicht wohl, sie kennen ja auch ein ganz anderes Leben... aber das wird hoffentlich bald, und die Angst ist schnell vergessen. Sie sind beide etwas über 1 Jahr alt und auch sehr verschmust.

Beim Kater muss das eine Auge noch entfernt werden, und auch beim Mädchen steht noch die Amputation eines Auges und evtl Operation des anderen Auges an...

Aber erstmal sollen sie 'ankommen'. Geimpft wurden sie bereits und nun müssen sie noch auf FIV/FeLV und Giardien getestet werden.

Herzlich Willkommen ihr 2.

19.02.2019

 

Wow!

Wir bedanken uns bei sonnenklar.TV für eine tolle Futter-/Sachspende über 60kg.

Wir waren total überrascht, als wir die tolle Nachricht erfahren haben - und gestern konnten wir die Sachen dann in Antalya abholen. Echt super, was da alles dabei war; Futter, Spielzeg und Leckerlis für Hund und Katz. Die Schnüffelteppiche haben wir heute gleich mal testen lassen. 

 

Ein grosser Dank auch an S'Zamperl für die schönen Leinen und Halsbänder. Und natürlich an die tollen Mitarbeiter von Sonnenklar.TV, die das alles organisiert und selber noch Spenden beigesteuert haben. Nicht zu vergessen Danke auch an SunExpress für den kostenlosen Transport der 60kg.

 

Danke.

14.02.2019

 

"Lieber Bob...
Nun bist da also da oben, da wo keiner mehr Schmerzen hat, da wo alle glücklich sind. Du fehlst hier unglaublich. Dein Scharren im Klo, deine Spielattacken, deine Schmuselaune... Wir sind traurig und können gar nicht verstehen, was passiert ist. Du weisst, dass du vom ersten Tag an, jeden einzelnen Tag, geliebt wurdest.  <3 Du warst ein ganz besonderer kleiner Katzenmann, du hast uns so oft zum Lachen gebracht. Danke, für jeden Tag, den du bei uns warst. Pass auf dich auf da oben, und grüss deine neuen Freunde von uns. Deine Pflegemamas, Dani und Nadine"

 

Es fällt uns unglaublich schwer, diese Nachricht zu verfassen, aber der kleine Bob hat es leider nicht geschafft.  Nach seiner Not-OP aufgrund der beschädigten Milz am Freitag ging es ihm nicht gut, am Sonntag Abend musste er zurück in die Klinik. Am Dienstag morgen wurde seine Atmung schlechter, beim Röntgen wurde Flüssigkeit in der Lunge festgestellt und es bestand die Diagnose Lungenentzündung. Die Medikamente haben nicht angeschlagen. Bob musste am 12.2.19 gegen 23 Uhr erlöst werden.

 

Wir haben noch nie eine Katze verloren, die so lange bei uns und auch bereits in der Vermittlung war. Bob hätte ab dem 21.3.2019 ausreisen dürfen und seine neue Familie erwartete ihn bereits. Bei ihnen möchten wir uns für das grosse Verständnis und die mitfühlenden Worte bedanken - auch sie sind natürlich sehr traurig.

 

Bob war ein besonderer Katzenschatz und wir werden ihn nie vergessen. Es tut uns so leid.  Wir haben etwas Zeit gebraucht, um diesen Text zu verfassen und auch jetzt fliessen die Tränen. Wir haben Bob heute bei uns an der Auffangstation beerdigt.

 

Bobbele, wir lieben dich. Run free. 

12.02.2019

 

RIP kleine Seele ?

 

Die Kleine von Heute hat es nicht geschafft. Bereits wenige Stunden nach Ankunft beim Tierarzt ist sie verstorben, wir haben ihr nur noch die Schmerzen nehmen können. Sie war wirklich in einem schrecklichen Zustand.

Nun bist du frei kleine Seele. Run free.

10.02.2019

 

Wow! Karneval ist tooooll!!! Alaaf, Helau!

 

Das Imbissteam des Karnevalsverein der Flaegelskappe Sürth hat sein Trinkgeld von 4 Veranstaltungen für uns gespendet - satte 540 EUR! Wir bedanken uns von ganzem Herzen für diese tolle Aktion!

 

Im Zuge der Kastrationsaktion die gerade läuft, kamen auch einige neue Notfälle dazu - wir werden das Geld für diese Seelchen nutzen, so geht nichts vom Kastrabudget ab. Und dann sind da noch die offenen Tierarztkosten, der Umbau des Katzenzimmers... wir haben auf jeden Fall Verwendung für diese tolle Spende! 

 

DANKE!

 

07.02.2019

 

Wieder 2 Notfellchen...

Die 2 kamen gestern aus Evrenseki zum Tierarzt.

Der Kleine hat wahrscheinlich Katzenschnupfen, da muss schnell gehandelt werden, nicht dass es am Ende auf die Augen geht...

Die Katzendame war wirklich ein schlimmer Anblick... eigentlich eine stolze, grosse Katze - aber abgemagert und ungepflegt. Sie hat eine schlimme Entzündung im Mund. Sie bekommt Antibiotika, heute haben wir sie besucht und sie sieht schon besser aus und hat angefangen zu Fressen. Wenn die Entzündung abgeheilt ist, müssen ihr einige Zähne gezogen werden.

05.02.2019

 

2 Notfellchen

Die junge Tigerkatze haben wir heute bei der Kastrationsaktion eingefangen. Sie hat eine Infektion der Atemwege und muss ein paar Tage beim Tierarzt bleiben.

Die schwarze Katze ist bereits seit ein paar Tagen bei uns. Sie war in einem fürchterlichen Allgemeinzustand, nun hat sie aber angefangen zu fressen und es geht ihr jeden Tag besser. Die Infektion im Mund wird mit Antibiotika behandelt. Wir wissen nur leider nicht woher es kommt, denn Zähne und Zahnfleisch sind in Ordnung.

 

Beide Katzen werden kastriert wenn sie fit genug sind und kommen dann an ihren alten Platz zurück. Aber erstmal gesund werden

30.01.2019

 

Bereits am 7. Januar kam dieser kleine Kerl aus einem Hotel zu uns. Leider ist seine Augeninfektion nicht gut verlaufen und letzte Woche mussten wir ein Auge entfernen lassen.  Das andere ist aber gesund und der kleine Kerl auch endlich wieder fit... So. Wir sind Weicheier!  

 

Im Hotel wo er war, geht es ihm eigentlich sehr gut, es wird gefüttert und man kümmert sich. Aber wir sassen heute bei Regen im Auto und haben uns über den Kleinen unterhalten. So à la: es regnet ständig, Hotel ist zu, es ist kalt, er ist bei uns so aufgeblüht, wir wissen nicht ob im Hotel noch Geschwister sind, vom Platz her würd's ja eigentlich gehen... ja, aber im Hotel kümmern die sich ja auch... ok, dann setz du ihn aus... nein kann ich nicht, mach du... neeee... Kurzum: er bleibt und kommt in die Vermittlung!

 

Heute gab's die ersten Impfungen. Herzlich Willkommen kleiner Pirat!

29.01.2019

 

Weiter geht's mit den schlechten News...

 

Sugar wurde Anfang Dezember bereits einmal operiert. Ihr fehlten die Augenlider und der Onkel Doktor hat versucht, Sugar durch eine OP zu ermöglichen, auch ohne diese klarzukommen... Anfangs sah es gut aus. Aber Sugar's Augen fingen in den letzten Wochen immer mehr an zu tränen und zu verkleben... wir konnten aber auch nicht wirklich erkennen, was das Problem ist, da wir ja kaum an sie rankommen...

 

Heute war Sugar dann beim Tierarzt und wir haben die Schockdiagnose erhalten.  :( Beide Augen mussten operativ entfernt werden. Sugar's Augen leiden, die OP hatte nicht geholfen. Durch den ständigen Reiz konnte sie nur noch auf einem Auge überhaupt sehen, und auch da nur ca 5%.  :( Sie hätte auch ihr letztes Augenlicht langsam verloren, so ersparen wir ihr wenigstens weitere Schmerzen.

 

Sugar wird wohl ein paar Tage brauchen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Auch hier - es tut uns einfach nur Leid, vor allem da sie vorher schon so tapfer war und wir uns eigentlich gefreut hatten, dass wir helfen konnten... war dann wohl doch nichts. Aber wie unsere anderen Blindis, wird auch Sugar ein tolles Leben haben.  

 

Die OP Kosten von Sugar von Heute belaufen sich auf 160 EUR. Auch hier freuen wir uns über jede Unterstützung!

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
Vermerk: Sugar
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

paypal@limon-vergessene-seelen.de

 

29.01.2019

 

LEA

Wie gesagt, war heute kein guter Tag.. Vorweg: Lea geht es soweit gut, sie hat super an Gewicht zugelegt und zeigt im Moment keine Symptome aufgrund der Leishmaniose.

 

Aber... als Lea zu uns kam, hatte sie bereits Probleme mit den Augen. Ein Auge, das rechte, war komplett 'weiss', das andere ein wenig. Es waren die Rückstände einer Infektion... Vor einigen Wochen begann das rechte Auge immer mehr zu tränen und wurde grösser. Wir waren deswegen öfters mit Lea beim Tierarzt. Der Augendruck wurde gemessen, es gab Salbe, Tropfen und Antibiotika für Lea. Leider erfolglos... Eine Augenkammer war kaputt und konnte keine Flüssigkeit abbauen... das Auge wurde immer grösser. Heute hat der Tierarzt entschieden, Lea zu operieren. Das rechte Auge wurde entfernt. Die Behandlung hat nicht angeschlagen und da Lea eh ein kleiner Wackelkanditat ist, wollte er nicht mehr warten, bis sie bald Schmerzen hat und dadurch abbaut...

 

Lea hat die OP gut überstanden. Trotzdem tut es uns unendlich Leid für die kleine Maus. Man möchte sie einfach nur knuddeln und ihr sagen, dass alles gut wird. Wir wussten bei Aufnahme, dass Lea kein 'normaler' Hund sein wird, aber sie ist wirklich in allen Belangen etwas ganz Besonderes.

 

Die Kosten für Lea's OP belaufen sich auf 140 EUR. Wir würden uns sehr über Unterstützung freuen.  

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
Vermerk: Lea
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

paypal@limon-vergessene-seelen.de

29.01.2019

 

Heute war ein ereignisreicher Tag... und es war leider auch kein guter Tag. Aber wir möchten doch mit dem Guten anfangen. Die Arbeiter waren endlich da und haben uns eine Eingangstür zum Katzenzimmer mitgebracht. 

 

Wer uns schon besucht hat, kennt das Problem. Unser Katzenzimmer ist eine umgebaute Pferdebox. Das heisst wir hatten als Eingang eine Boxtür und oben ein Gitter. Hiess dann; Tür schnell auf, bücken, reinkriechen. Das ist nun Geschichte. Wir haben eine richtige Tür!!! Und ein Fenster, so dass man auch richtig lüften kann. Und man kann die Katzis nun sooo schön beobachten von Aussen!  <3

Kostenpunkt: 117 EUR.

 

Auch im anderen Katzenzimmer stehen noch Arbeiten an... sogar einige mehr. Der Balkon muss eingezäumt werden, die Wand muss eingeschlagen werden, Zugang zum Balkon, neue Eingangstür... wir werden berichten!

24.01.2019

 

KIRAY

 

Eine gesunde, ca 5 Monate junge Katzendame. Ein Freund, der jahrelang immer alles für die Strassentiere gegeben hat, fand sie im Herbst als kleines Kitten alleine auf der Strasse. Seither war sie bei ihm und er hat vergeblich versucht, ein Zuhause für sie zu finden. Leider geht es unserem Freund gesundheitlich nicht gut und so haben wir die Kleine heute übernommen.  Herzlich Willkommen, hübsches Mädchen!

 

18.01.2019

 

Autsch!

Heute waren wir bei einer lieben Bekannten, die sich um ganz viele Strassenkatzen kümmert. Dort war auch dieser Kater - man sah ihm an, dass er Schmerzen hat und er konnte kaum fressen. Beim Tierarzt mussten ihm einige Zähne gezogen werden. Gute Besserung!

14.01.2019

 

Neuzugang BOBBY

Bobby kam eigentlich nur für 1 Woche zu uns, da seine deutsche Familie in den Urlaub fuhr. Danach sollte Bobby zurück und man wollte sich um ein neues Zuhause für ihn kümmern, da der Vermieter nicht mit der Hundehaltung einverstanden war... Bobby kam von der Strasse, wurde angefüttert, aufgenommen und fühlte sich wohl. Er war - bzw ist - bei uns im Gehege nicht gerade glücklich und wir baten um schnelle Abholung...

 

Jedoch hiess es dann plötzlich, dass Bobby nun doch direkt ins Tierheim soll, da der Vermieter ihn nicht weiter akzeptieren würde und kein anderer Platz in Aussicht war. Wir sind schlecht darin zuzusehen, wie Tiere die wir kennen, ins Tierheim müssen. Geht gar nicht... Es ist oft gut gemeint, Tiere zu versorgen, sie im Garten oder in der Wohnung aufzunehmen. Aber es wäre ihnen manchmal mehr geholfen, wenn man sie "draussen" weiterversorgt, denn wenn sie nicht bleiben können und irgendwann gehen müssen, verstehen sie die Welt nicht mehr... wie auch immer, für Bobby wird es ein Happy End geben und wir finden hoffentlich ein tolles Zuhause für ihn!

Hallo, kleiner Bobby! 
Bobby ist ca 7 Monate alt, verträglich mit Hunden und Katzen und ein lustiges, ca 40cm grosses, Kerlchen!

14.01.2019

 

Lea

 

Die Kleine war heute beim Tierarzt.

1 Zahn musste gezogen werden und sie durfte eine warme Dusche geniessen.  :) Ebenso haben wir ein grosses Blutbild machen lassen. Soweit sind die Werte - wenn man Lea's Krankheitsgeschichte beachtet - ganz in Ordnung, Lea bekommt nun noch ein zusätzliches Medikament. Ihr Auge macht ihr im Moment etwas Probleme, aber das wird hoffentlich auch schnell wieder besser. 

07.01.2019

 

Neue Notfellchen

Tierliebe Urlauber meldeten sich wegen 2 kranken Katzen in ihrem Hotel bei uns. Heute konnten wir die Patienten abholen.

Der kleine Tiger hat eine Augeninfektion und muss ein paar Tage mit Antibiotika behandelt werden.

 

Die dreifarbige Katzendame ist aufgefallen, weil sie hinten rechts nicht auftreten kann. Der Tierarzt hat festgestellt, dass sie eine Wunde am Beinchen hat, die sich ziemlich entzündet hat. Auch sie bekommt erstmal eine Antibiotikabehandlung und je nachdem muss später noch geröngt werden.

 

Die zwei sind nun auf unserer Krankenstation und wir hoffen, dass es ihnen schnell wieder besser geht. Da sie aus einem sehr tierlieben Hotel kommen können sie nach Genesung - und Kastration - auch dorthin zurück.

01.01.2019

 

Neues Jahr, neues Glück...

 

Das gilt auf jeden Fall für diese junge Hündin. Heute war eine kleine Demo gegen das Abholzen des Sorgun Waldes. Und dort tauchte sie auf - unsicher schlich sie von Mensch zu Mensch auf der Suche nach Aufmerksamkeit. Nadine wollte sie eigentlich nur Füttern, aber die Kleine war so süss und anhänglich, dass sie kurzerhand ins Auto gepackt wurde.  :)  <3

Vielleicht kein absoluter Notfall, aber manchmal entscheidet das Herz. Die kleine Maus wirkte so verloren und hilflos. Nun ist sie in Sicherheit. Abgesehen von einer Bisswunde geht es ihr gut. Sie ist ca 7 Monate alt, sehr menschenbezogen und verschmust.

 

Herzlich Willkommen im neuen Leben, kleines Mädchen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Limon Vergessene Seelen e.V.