Mai - Juni 2018

26.06.2018

 

Mia

 

Noch ein Nofellchen...

Ein junges Paar fand dieses verletzte Katzenkind auf der Strasse. Sie hatte ein abgeknicktes Vorderbeinchen. Die Leute baten um Hilfe und so nahmen wir die Kleine heute mit zum Tierarzt... Leider schlechte Nachrichten: das Beinchen ist schlaff, die Bänder wohl gerissen und sie hat kein Gefühl mehr. Bereits jetzt ist die Pfote wund... Eine Amputation ist unumgänglich.

 

Die Kleine wurde heute operiert und bleibt ein paar Tage beim Tierarzt.

26.06.2018

 

Morris

Dem dreibeinigen Kater mussten heute 3 Zähne gezogen werden. Durch seinen alten Kieferbruch und die Fehlstellung kam es zu Verletzungen im Mund. Im Moment ist das Zahnfleisch auch entzündet, wir hoffen aber nicht chronisch. Mal sehen, ob die Medis helfen.

 

Morris, oder auch Möhrchen, war extrem scheu. Noch immer lässt er sich nur von den Menschen anfassen, die er kennt und denen er vertraut. Dann geniesst er aber auch. Er versteht sich sehr gut mit anderen Katzen und ist ein sehr entspannter Kater, der auch gerne mal spielt.

25.06.2018

 

Hanni und Nanni

Über einen Hilferuf kamen die zwei Katzenkinder zu uns. Hanni (Tiger) hatte Schnupfen und eine Augenentzündung, ihre Schwester Nanni (schwarz weiss) war geschwächt und hatte Fieber. Eigentlich sollten die beiden wieder zurück an ihren Platz wenn sie gesund sind... Aber Katzenkinder erobern Herzen im Sturm - und Dank einer guten Lösung dürfen sie bleiben und kommen später auch in die Vermittlung.

 

Eine private Pflegestelle wurde organisiert (denn wir sind voll bis unter's Dach) und ihre Helferlein übernehmen die Kosten. Herzlich Willkommen ihr zwei Zuckerschnecken!

19.06.2018

 

Und noch ein Notfall...

Eine türkische Frau fand dieses Katzenkind im Garten - wie man sehen kann in einem sehr schlechten Zustand. Sie brachte es zum Tierarzt und suchte nach einem Platz. Und so kamen wir ins Spiel.

 

Ein Auge musste umgehend entfernt werden. Auch das andere Auge ist in einem schlechten Zustand und das Augenlid wurde vernäht damit das Auge zur Ruhe kommt und vielleicht heilen kann. Die Chancen stehen 50/50, dass das Auge gerettet werden kann. Die Kleine Maus... ist im Moment sehr unruhig und verwirrt, das wird aber hoffentlich bald besser.

Die Finderin übernimmt die Hälfte der Kosten.

12.06.2018

 

Ein neuer Notfall

Diese junge Hündin fand Hakkı angefahren im Strassengraben. Sie hatte einen Oberschenkelbruch und eine gebrochene Hüfte. Da sie erst ca 7 Monate jung ist und der Bruch relativ gerade ist, musste die Hüfte aber nicht operiert werden. Der Oberschenkel hingegen schon...

 

Kostenvoranschlag für die OP: 400 EUR. Hakki hat bereits 300 EUR gesammelt. Wir übernehmen die restlichen OP Kosten sowie die Nachversorgung, die Hübsche bleibt ca 1 Woche beim Tierarzt.

10.06.2018

 

Die Motorradclubs der Region Antalya haben gemeinsam für den Tierschutz gesammelt. Heute waren wir (die Clubs und einige Tierfreunde der Region) im Tierheim und haben Futter abgegeben. Ebenfalls gab es Futter und Medikamente für die Strassentiere. Wir bedanken uns für diese tolle Aktion!

06.06.2018

 

Ein weiterer Notruf erreichte uns von Hakki. Ein krankes Kätzchen, das ganz alleine auf der Strasse unterwegs war... Ein Auge musste entfernt werden und verschnupft ist der Kleine auch. Aber fit und aktiv - und wie! Ein kleines Powerpaket!

04.06.2018

 

SHARI
Ein heller Stern erleuchtet den Himmel
 

Wir haben nicht berichtet. Wir konnten nicht, wollten nicht, wussten nicht wie... Shari hatte ihre schwere Infektion überstanden, dachten wir... Die Blutwerte Anfang Mai waren katastrophal, aber sie hatte sich aufgerafft. Sie war fit. Letzte Woche hielt sie das Köpfchen wieder schief und es ging ihr immer schlechter.. Das Antibiotika schlug nicht an. Shari kam am Mittwoch zum Tierarzt. Schon da war es sehr schlimm... Infusionen, Medikamente... Die ersten Tage sah es ganz gut aus. Aber seit gestern wurde es wieder schlechter. Heute kam die Nachricht, dass wir Shari gehen lassen müssen...

 

Nadine ist zum Tierarzt gefahren und hat die kleine Shari auf ihrer letzten Reise begleitet. Bis zur letzten Sekunde hat Shari gekämpft, sie wollte so gerne leben, aber es hat nicht gereicht...

 

Verluste tun immer weh, aber manchmal sind sie kaum zu ertragen.

 

Kleine Shari - du warst eine grosse Kämpferin. Danke für jede Minute, die du bei uns warst.

RIP 04.06.2018

03.06.2018

 

Unser kleiner Schatz ist nun ein Engel

 

Wir waren so froh, dass er angefangen hatte, seine Beinchen zu bewegen... aber die letzten 2 Tage ging es ihm schlechter. Zuckungen, Durchfall, Blut im Stuhl... auch der Tierarzt konnte nicht mehr helfen und der kleine Engel ist gestern eingeschlafen. Wir verstehen nicht, was passiert ist... Aber seine Verletzungen waren vielleicht doch schlimmer als angenommen.

Machs gut im Regenbogenland kleine Seele. Nun kannst du Rennen und Toben und hast keine Schmerzen mehr. Wir werden dich nicht vergessen.

30.05.2018

 

Heute musste die Super-Katzenmama, die unsere 4 Waisen adoptiert hat, mit zum Tierarzt. Ihre Augen sind so gross und wir hatten Bedenken wegen dem Augendruck. Der ist aber soweit normal. Jedoch hat sie eine Verletzung der Bindehaut und bekommt nun Augentropfen. Auch bei den Babys sind einige Äuglein nicht ganz ok und für sie gab es einen speziellen Augenreiniger. Die Mama wurde auch entwurmt.

Gute Besserung, ihr 9!

27.05.2018

 

MIMI

Schlechte Nachrichten...

Nachdem ihr Gelenk versteift wurde, um das Beinchen zu retten, hat sich wohl ein Keim ausgebreitet und Gewebe zerstört.

 

Mimi war gute 3 Wochen beim Tierarzt - jeden Tag Verbandswechsel und Antibiotika. Die Wunde hat sich am Ende auch erholt. Aber leider die Nerven in dem Bein nicht.

 

Der Tierarzt hat wirklich alles versucht. Aber leider konnten wir Mimis Beinchen nicht mehr retten. Vor wenigen Tagen musste es nun doch amputiert werden.

Mimi ist wieder bei uns und wie immer sehr gut gelaunt und verschmust. Sie hat nun wirklich genug hinter sich und wir bewundern ihren Lebensmut. Bald hat sie es aber endgültig geschafft und darf dann im Katzenzimmer einziehen.

27.05.2018

 

Kastration - das A und O im Tierschutz

2 rollige Katzen und ein potenter Kater wurden in den letzten Tagen kastriert. Wieder ein paar Babys weniger...

25.05.2018

 

Und schon wieder ein kleiner Notfall

 

Es ist die Zeit der Katzenbabys. Eine hier lebende deutsche Frau bat um Hilfe. Das kleine Katzenkind hat starken Schnupfen und hohes Fieber. Es muss erstmal beim Tierarzt bleiben. Gute Besserung Kleines!

25.05.2018

 

Armes kleines Katzenkind

 

Das kleine Seelchen ist gelähmt und kann seine Hinterbeine nicht einsetzen und auch nicht kontrolliert Urin oder Kot absetzen.

Beim Tierarzt wurde geröngt und ein Ultraschall gemacht. An der Wirbelsäule ist auf den ersten Blick nichts zu erkennen, das Becken ist gebrochen. Und leider sind, wodurch auch immer, die Nerven beschädigt.

Nun heisst es leider einfach erstmal abwarten. Vitamin B soll die Nerven unterstützen und wir hoffen, dass diese sich wieder erholen. Sonst hat es leider sehr schlechte Chancen. Bitte drückt dem kleinen Schatz alle Daumen und Pfoten, die ihr habt!

23.05.2018

 

Aila

 

Noch ein Neuzugang... Diese Hündin durfte aus dem Tierheim zu uns kommen.

 

Sie wurde geschoren (und sieht im Moment etwas lustig aus), einige Zähne mussten auch gezogen werden. Aber sie hat ihre Lebensfreude zurück und lieeeebt Menschen über alles. Ihr Name bedeutet Sonnenschein und wir hoffen, dass sie ab jetzt nur noch auf der Sonnenseite des Lebens steht.

21.05.2018

 

4 kleine Katzenbabys... Gerade mal ca 5 Tage alt. Sie wurden in Manavgat am Wasserdepot in einem Karton ausgesetzt - bei über 30 Grad standen sie in der prallen Sonne. Mal wieder fragt man sich, wozu die Menschen fähig sind. Kleine hilflose Seelchen auf diese Art zu entsorgen. Aber Karma wird euch hoffentlich irgendwann besuchen!

 

Innerhalb eines Tages konnten wir eine Ersatzmama für die Kleinen finden - nur so haben sie eine Chance.

17.05.2018

 

Snoopy

Wir haben länger nicht berichtet, aber es ist einiges passiert... bei Snoopys letzter Gewebeprobe wurde ein Tumor diagnostiziert.

 

Die Diagnose lautete auf einen Übergangszelltumor, welcher nicht heilbar ist. Aber alle Werte lassen sich hier nicht testen und der deutsche Tierarzt meinte, dass es auch ein Sticker Sarkom sein könnte - eine andere Tumorart, die durch eine Chemotherapie sehr gute Heilungschancen hat.

Wir haben lange diskutiert was wir machen sollen, denn eigentlich sind wir keine Fans von Chemotherapien bei Hunden. Aber da bei Snoopy die Chance auf 100% Heilung besteht, falls es dieser Tumor ist, haben wir die Chemo begonnen.

Wenn es aber ein Übergangszelltumor ist, werden wir verlieren...

 

Snoopy hatte heute seine 2. von voraussichtlich 6 Behandlungen. Im Moment geht es ihm sehr gut. Aber wirklich wissen was es ist oder war, werden wir erst einige Wochen nach Abschluss der Behandlung. Snoopy braucht alle verfügbaren Daumen und Pfoten!

13.05.2018

 

Der rote Kater hat die Amputation seines linken Vorderbeines gut überstanden. Durch den schiefen Kiefer mussten ihm einige Zähne gezogen werden. Er blüht langsam auf und wird neugierig. Nur Menschen sind ihm nicht geheuer, wir hoffen, dass das aber noch etwas besser wird.

 

Sein Auge ist immer ein bisschen nass, das Auge an sich ist aber gesund, nur hat das Auge etwas zu wenig Platz. Also kein Grund zur Sorge.

11.05.2018

 

Noch ein Neuzugang... der junge Kater hat einen starken Schnupfen, ist viel zu dünn und hat deformierte Vorderbeine.

 

Erstmal muss er sich etwas erholen und dann stehen genauere Untersuchungen an. Daumen drücken.

09.05.2018

 

Jahresabschluss 2017

Wir möchten gerne unseren Jahresabschluss von 2017 mit euch teilen. Aus dem einfachen Grund, dass jeder wissen darf und soll, wofür seine Spende oder sein Mitgliedsbeitrag verwendet wird.

2017 war unser erstes 'ganzes' Jahr, der Verein wurde im April 2016 gegründet. Wir haben die einzelnen Positionen für euch zusammengefasst. Wenn jemand Fragen hat oder eine detaillierte Au
flistung wünscht, stellen wir euch diese gerne zur Verfügung.

Über 70% unserer Ausgaben waren Tierarztkosten, und darauf sind wir 'stolz'. Denn unser Ziel ist es, die Tiere aufzunehmen, die wirklich Hilfe brauchen und ohne uns keine Chance haetten. Fast alle unserer Vermittlungstiere sind auch gleichzeitig Patienten. Natürlich wurden auch viele Strassentiere kastriert und behandelt.

Als kleiner Verein mit nur 20 Mitgliedern sind das für uns enorme Zahlen und wir freuen uns, was wir im letzten Jahr alles geschafft haben - mit und dank euch!

Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen.

05.05.2018

 

Shari geht es nicht so gut.

Am Montag fing es damit an, dass sie dauernd ihren Kopf schief hielt und im Kreis lief. Beim Tierarzt wurde eine eiterige Ohrenentzündung festgestellt. Shari musste eine leichte Antibiotikabehandlung bekommen. Ob es die Schmerzen sind, oder die Medikamente, oder sonst etwas - Shari mag nicht fressen und ist sehr müde. Nun wird besonders viel gekuschelt und Shari wird alle 2 Stunden gefüttert... Sie bauen so schnell ab, die kleinen Seelchen.

Daumen drücken!!!

03.05.2018

 

JACK

Nachdem Jack's künstliches Kreuzband nicht gehalten hat, wurde letzte Woche eine TPLO durchgeführt. Kurz erklärt wurden die Knochen so geformt und fixiert, dass kein Kreuzband mehr nötig ist. Eine aufwendige Operation, die hier in der Türkei sehr selten durchgeführt wird.

Gestern war Jack zur Nachkontrolle und bis jetzt ist alles in Ordnung. Weitere 5 Wochen darf Jack nicht rennen und springen, und das gefällt ihm jetzt schon so gar nicht. Aber da muss er durch. Drückt die Daumen, dass alles hält und gut verheilt...

 

Eine TPLO kostet in Deutschland je nach Klinik ab 2000 EUR. Hier 'nur' knapp die Hälfte, was immer noch sehr viel Geld ist. Vorweg haben wir bereits Sponsoren für Jack gefunden, offen sind 'nur' noch 220 EUR...

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
Vermerk: Jack
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

oder paypal@limon-vergessene-seelen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Limon Vergessene Seelen e.V.