März - April 2019

29.04.2019

 

Tag 9 - nun hat auch das 2. Baby die Augen offen.

29.04.2019

 

Tag 9: Gestern - also an Tag 8, fing das erste Baby an, seine kleinen Äuglein zu öffnen. Und heute morgen sah es dann so aus. Mal sehen, wann es beim Geschwisterchen soweit ist...

27.04.2019

 

Der Notfall von Heute

Heute morgen wurden wir vom Adalya Ocean Hotel kontaktiert. Es hieß, dass ein Hund beim Hotel sei, der zitterte und kaum laufen konnte. Da wir nicht von der Arbeit weg konnten, baten wir Cloudy von Cloudy's Pfötchenhilfe um Hilfe. Und was soll man sagen, sie war zum Glück sogar schneller als das Tierheim, welches inzwischen auch gerufen wurde...

Der Hund wurde zum Tierarzt gebracht und ärztlich versorgt.

Wir werden uns die Behandlungskosten und die Kosten für die Kastration, mit Cloudys Pfötchenhilfe teilen. Sobald der Wauzi wieder fit ist kann er in sein Revier zurück gebracht werden.

27.04.2019

 

Die Kastrationen der letzten Wochen - das allerwichtigste im Tierschutz! Nur so kann neues Leid verhindert werden. Im Moment halten wir uns etwas zurück, mit Blick auf die Kasse...

Denn leider sind auch Kastrationen nicht gratis. Die Kosten sind pro Katze bei aktuell EUR 50,00, bei Katern EUR 42,00.

Auf den Bildern seht ihr 6 Katzen - also 300 EUR. Hilfe ist jederzeit gerne willkommen.

25.04.2019

 

Neuzugang Nr 2

Eine Urlauberin meldete sich bei uns wegen einer kranken Katze im Hotel. Die Augen sahen schlecht aus und sie vermutete, dass der kleine Kater blind ist. Der erste Einfangversuch vor 2 Tagen scheiterte - aber heute waren wir erfolgreich!

Leider sieht es wirklich nicht gut aus. Wir wollen dem Kleinen noch etwas Zeit geben um zu Kräften zu kommen, dann steht eine weitere Augenuntersuchung an, aber die erste Diagnose lautet leider, dass beide Augen nicht gerettet werden können.

Morgen früh werden dem kleinen erstmal einige Zähne gezogen, das sieht wirklich schlimm aus.  Der kleine Mann hat schon einiges durch in seinem kurzen Leben.

Wer uns bei den Behandlungskosten helfen möchte:

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Oder paypal@limon-vergessene-seelen.de

Die genauen Kosten stehen noch nicht fest, wir rechnen mit insgesamt ca 250 EUR.

Danke

25.04.2019

 

Neuzugang Nr 1

Diese hübsche Katzendame lebte in einer Wohnsiedlung. Dort wurde sie von einem Pärchen liebevoll umsorgt. Sie wurde schwanger und bekam ihre Babys. Aber sie war viel zu jung, ihre Kleinen verstarben innerhalb kürzester Zeit.

Sie wurde den Leuten lästig. 3 Tage war sie weg und kam dann schwerverletzt "nach Hause". Wir bekamen eine Nachricht mit den Worten: "Katze ist wieder da. Hab sie zum Tierarzt gebracht. Kann mich nicht weiter kümmern." Was soll man sagen...

Der Tierarzt hat die Katze auf seine Kosten operiert, er kennt die Leute. Leider war es ein offener Bruch und sie hatte danach eine Infektion. Heute haben wir sie abgeholt, auch 3 Wochen nach der OP sieht ihr Beinchen nicht gut aus. Es wird wohl dauern, bis das Beinchen wirklich verheilt.

Wir haben heute entschieden; wenn sie eh schon so lange bleiben muss, kann sie auch direkt in die Vermittlung aufgenommen werden. Sie hat genug hinter sich und auch noch einiges vor sich...

Tapferes Mädchen. 

22.04.2019

 

Amore

Der kleine Kämpfer durfte heute im Katzenzimmer einziehen.

Nachdem Amore so krank war, haben wir lange mit der ersten Impfung gewartet. Sicher ist sicher. Aber nun war es soweit und er ist wirklich fit. Amore muss sich nun von 'Hotel Nadine' auf 'Villa Wahnsinn' umstellen - aber wir sind sicher, dass er in 2, 3 Tagen alles auf den Kopf stellt und eine Menge Spass haben wird mit seinen neuen Freunden!

Die Amputation des Beinchens steht noch an, da er keine Schmerzen hat wollen wir noch ein wenig warten, denn das ist wirklich ein großer Eingriff...

Also Amore, hab Spass!

22.04.2019

 

Die kleine Katzenfamilie ist wie versprochen seit heute bei uns. So eine liebe, fürsorgliche Mama!

21.04.2019

 

HAPPY END - SUGAR

Diese wundervollen Bilder erreichten uns von Sugar aus ihrem neuen Zuhause. Sie durfte vor ca 10 Tagen in ihr neues Leben reisen. Die Menschen gegenüber schüchterne Sugar, macht das ganz ganz toll.

Ein kleiner Bericht von ihren Besitzern:
"Sugar hat sich wirklich gut eingelebt und findet sich schon erstaunlich gut zurecht. Sie erkundet die ganze Wohnung und läuft oft hinter uns her, wenn wir den Raum verlassen. Sie reagiert total cool auf alle Geräusche und ist sehr neugierig, es macht einfach nur großen Spaß und erfüllt uns mit sehr viel Liebe, dass sie sich hier scheinbar so wohl fühlt. Mit den anderen Katzen klappt es gut, klar wird noch ein gewisser Sicherheitsabstand eingehalten, aber alles total relaxt. Ich schicke euch mal ein paar Bilder mit, heute haben wir den Balkon endlich gesichert und sie war die erste die raus kam, um alles zu erkunden. Natürlich halte ich euch gerne weiter auf dem Laufenden! Wir lieben Sugar jetzt schon, die tapfere Maus

20.04.2019

 

Katzenbabys Korrektur: wie sich herausstellte - wir hatten Kontakt mit den Urlaubern/Helfern - war die Katzenmama verzweifelt auf der Suche nach einem sicheren Platz, ist den Menschen aufs Zimmer gefolgt und hat dort gleich geboren. Die 2 Babys kamen in der Nacht vom 19. Auf den 20. April zur Welt. Heute rief ein Hotel an - eine Katzenmama hat auf dem Zimmer eines Gastes ihre Babys bekommen. Die Katze wurde angeblich zum Kuscheln aufs Zimmer mitgenommen und hat die Babys erst heute morgen bekommen. Die Geschichte ist etwas komisch, da wir denken, dass die Kleinen doch schon 2, 3 Tage alt sind... Aber grundsätzlich haben Katzen nichts im Hotelzimmer zu suchen und der Mama wurde so die Chance genommen, ein sicheres Versteck für die Geburt und ersten Wochen der Aufzucht zu finden...

Einfach irgendwo im Garten aussetzen war auch keine Option. Die Familie kam heute zu unserem Tierarzt, ab Montag können wir die 3 dann übernehmen - denn dann wird ein Einzelzimmerchen frei.

 

19.04.2019

 

NEUZUGANG BRUNO

Der Kater wurde schwer verletzt in einem Hotel aufgefunden. Die Tierfreunde der Kamelya World Katzenhilfe haben sofort geholfen... Leider musste Bruno's rechtes Vorderbein amputiert werden. Wir wurden angefragt, ob wir helfen können. Klar, können wir! Handicap-Tiere liegen uns besonders am Herzen.

Bruno durfte vorgestern bei uns einziehen. Davor wurde er noch kastriert, geimpft, gegen Parasiten behandelt und auf FIV/FeLV und Giardien getestet - alles gut. Beim Tierarzt war er noch sehr scheu, aber hier schmust er bereits gerne. Mit den neuen Katzenkumpels klappt es auch nicht schlecht, es wird noch etwas gefaucht- aber das ist normal für den Anfang.

17.04.2019

 

Update 2

Das kleine blinde Mädchen hat sich gut erholt. Ihr Schwänzchen ist wieder in Ordnung, es war wohl nur ein Trauma der Nerven. Den Durchfall konnten wir erfolgreich behandeln. Und gestern waren wir noch beim Onkel Doktor zur Kontrolle der Ohren - wir hatten Angst, dass es eventuell eine Entzündung ist und nicht 'nur' Milben. Aber auch da gab es Entwarnung und die Ohren sehen auch schon sehr gut aus. 

Die Kleine ist sooooo bezaubernd! Wir sind mal wieder total verliebt!

17.04.2019

 

Update 1

Die verletzte Hündin wurde geröngt, und zwar von allen Seiten. An den Knochen konnte nichts festgestellt werden. Aber sie hatte eine Schrotkugel im rechten Hinterlauf - eine wohl ältere Geschichte. Nach 3 Tagen mit Schmerzmitteln konnte sie auch wieder fast normal laufen. Nur ein kleines Problem, was sie bereits vor dem Unfall hatte, blieb: sobald sie trabt, nimmt sie ihr rechtes Hinterbein hoch.

Wir sind dann Gestern noch zu einem weiteren Tiersrzt gefahren, einfach um sicher zu sein, dass wir nichts übersehen. Auch er konnte "knochentechnisch" nichts finden. Da die Schrotkugel aber nahe an der Achillessehne sitzt, haben wir entschieden, diese zu entfernen. Ob es wirklich hilft wissen wir nicht, aber es schadet auf jeden Fall nicht... Vielleicht ist die Sehne durch die alte Verletzung aber auch einfach nur geschwächt.

Das große Mädchen erholt sich nun noch von der kleinen OP und darf dann wieder an ihren alten Platz am Strand zurück. Wir haben den Eindruck, dass sie dort glücklich ist.

Wenn ihr in Evrenseki Urlaub macht, haltet doch mal nach ihr Ausschau. Sie trägt die Ohrmarke Nr 77.

13.04.2019

 

Heute jagte ein Hilferuf den nächsten...

Als erstes fuhren wir nach Evrenseki, eine tierliebe Urlauberin hat sich entschieden, eine Katze nach Deutschland zu holen. Dort haben wir dann noch eine weitere Katze mit Durchfall mitgenommen. Auch die 'Privatkatze' ist leider krank, aber nun sind beide in Behandlung... In Kumköy haben wir nach einer verletzten Katze gesucht - leider erfolglos. Und dann, als wir gerade mit der Versorgung der Pflegetierchen durch waren, rief uns ein Hotel aus Evrenseki an: bei den Verschönerungsarbeiten an der Promenade wurde ein Hund von einem Traktor angefahren und könne nicht mehr laufen... Also sind wir wieder losgefahren...

Die Hündin ist uns bekannt, sie war bereits einmal für ein paar Tage beim Tierarzt. Heute lag sie vor dem Hotel im Gebüsch und wirkte sehr unruhig. Wir konnten sie motivieren, aufzustehen - allerdings hat sie sofort geschrien vor Schmerz. Ein Bein belastet sie gar nicht, das andere ein bisschen - aber unter starken Schmerzen. Zur Sicherheit haben wir ihr einen Maulkorb angezogen und sie zum Auto getragen. Beim Tierarzt gab es erstmal ein Schmerzmittel, morgen wird geröngt und dann sehen wir weiter...

Daumen drücken!

08.04.2019

 

Kleines kleines Mädchen Ein Mini-Notfellchen... Dieses Katzenkind konnten wir heute von Teha Melek

(Melek e.V) übernehmen.

Dass die kleine Maus blind ist, ist nur eins ihrer Problemchen... sie hat einen starken Ohrmilbenbefall, so schlimm, dass sie den Kopf schief hält. Das wurde heute behandelt. Weiter geht's mit schlimmen Durchfall, auch da haben wir mit der Behandlung angefangen... und als wäre das noch nicht genug, scheint sie einen gebrochenen oder abgerissenen Schwanz zu haben - kein Gefühl, keine Bewegung. Vielleicht ist es auch nur ein Trauma, und das erholt sich wieder. Erstmal muss die Kleine zu Kräften kommen, dann steht nochmals ein Tierarztbesuch auf dem Plan.

Solche kleine, unschuldige, hilfsbedürftige Seelchen berühren auch uns immer wieder zutiefst. Wir geben alles, dass es der Kleinen bald besser geht! 

01.04.2019

 

Marley & Arvo - ein doppeltes Happy End

Der rotweisse Kater Arvo durfte bereits vor einiger Zeit nach Deutschland auf seine Pflegestelle reisen, denn es war noch ein Labortest aufgrund des FIV-Schnelltests notwendig. Das Ergebnis blieb wie gehabt: Arvo ist FIV positiv. Viele Menschen haben immer noch Angst vor dieser Diagnose, dabei ist Arvo weder krank noch ansteckend für andere Katzen, ausser durch Bisswunden oder über Geschlechtsverkehr...

Interessenten für Arvo waren da, was fehlte war eine 2. Katze. Und so kam der blinde Marley ins Spiel. Die 2 Kater kannten sich von der Auffangstation in der Türkei, auch wenn sie nur für eine kurze Zeit zusammen waren. Marley war dann endlich startklar (der Papierkram..) und die beiden durften gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen. Und wie man sehen kann, verstehen sie sich immer noch. Arvo war hier in der Türkei unser 'Papa', er hat sich um alle und jeden gekümmert und die Kleinen durften sogar bei ihm nuckeln. Und Marley - Marley ist einfach Marley: ein kleiner Sonnenschein, wunderhübsch dazu, ein bisschen verrückt und total verschmust.

Ihr zwei besonderen Schätze; wir wünschen euch von Herzen ein tolles, langes, glückliches Katzenleben! Wir werden noch oft an auch denken.

01.04.2019

 

Notfall

Eine Freundin aus Evrenseki meldete sich bei uns wegen einer verletzten Katze. Diese hat sie dann heute zum Tierarzt gebracht, wir übernehmen die Behandlungskosten. Es scheint sich um eine alte Bisswunde zu handeln, die sich entzündet hat. Unter der Haut ist alles voller Eiter.

Die Katze ist nun bei uns, die Wunde muss täglich gereinigt werden und sie bekommt Antibiotika. Wenn die Entzündung abgeheilt ist, müssen wir schauen, ob allenfalls noch eine OP notwendig ist.

31.03.2019

 

Kleines Mädchen

Heute kreuzte dieses kleine Hundemädchen Nadine's Weg. Wir haben sie schon vor 2 Tagen in der Ecke gesehen. Sie war alleine unterwegs, und im Alter von 3-4 Monaten ist das eine ziemlich gefährliche Angelegenheit...

Also wurde die Maus erstmal eingepackt und mitgenommen. Wir haben noch einen Aufruf gemacht, vielleicht meldet sich ja jemand - es kann auch sein, dass sie irgendwo entwischt ist. Aber nun ist sie in Sicherheit. 

29.03.2019

 

LEA

Lea geht es sehr gut. Sie ist inzwischen eine aktive, fröhliche, junge Hündin, die einfach nur ihr Leben geniesst.

Dank der Medikamente hat sie zur Zeit auch keine Probleme aufgrund der Leishmaniose.

 

29.03.2019

 

Katzenzimmer - das Andere

Auch hier haben wir heute gestrichen und eine Grossreinigung durchgeführt. Der Sommer kann kommen!

Wir wollten uns etwas künstlerisch betätigen, ganz so toll ist es nicht geworden, aber naja...

 

28.03.2019

 

Umbau 2. Katzenzimmer - Teil 2

Eeeendlich wurden heute Türen und Fenster angeliefert. Mit 8 Tagen Verspätung.

Wir haben gestrichen und eingerichtet, auch ein neuer Kratzbaum musste sein.

 

Und nun ist es FERTIG! Juhu!

Die Kosten für Material (Zaun, Boden, Farbe, Werkzeug), Katzentür, Kratzbaum und 2 × Türen/Fenster belaufen sich auf 550 EUR. Wir würden uns sehr über Unterstützung freuen!

LIMON - vergessene Seelen e.V.
Vermerk: 2. Katzenzimmer
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Oder paypal@limon-vergessene-seelen.de

 

27.03.2019

 

Shrek

Manche Geschichten sind ja schon etwas Besonderes. So auch die vom blinden Shrek. Wie das kleine Häufchen Elend damals gefunden wurde, in den Farbeimer gefallen... Und nun ist er so ein toller kleiner Kater. Shrek's grosse Reise wird bald starten... wir freuen uns schon, wenn wir von seinem Happy End berichten können.

 

26.03.2019

 

AMORE

 

Ich wollte mich auch mal wieder melden! Auf den Bildern seht ihr mich mit meiner grossen Freundin; der Riesen-Katze! Davon gibt es hier 2 und die sind eigentlich ganz nett. Ihr habt mir ja die Daumen gedrückt und ich wollte nur kurz berichten, dass es mir besser geht. Der Schnupfen ist noch nicht ganz weg, aber zumindest besser. Ich habe mich aufgerafft und inzwischen spiele ich auch gerne und meckere, wenn mein Napf leer ist! Es sieht also gut aus, sagen die Pflegemamas.

Bis bald euer AMORE

24.03.2019

 

SPICE - Happy End

 

Spice (der jetzt Findus heisst) kam mit seiner Schwester Sugar zu uns - sie beide haben in der Vergangenheit nichts Gutes erlebt und sind sehr ängstlich. Noch dazu sind beide blind... Sie spielen, rennen und klettern genau wie alle anderen, nur bei Menschen bleiben sie lieber auf Abstand. Wir freuen uns sehr, dass auch solche 'schwierigen Fälle' die Chance auf ein richtiges Zuhause bekommen! Spice durfte in sein neues Zuhause reisen!

Der erste kleine Bericht:
"Er ist noch sehr ängstlich und faucht wenn ihm jemand zu nahe kommt aber das ist ja ok. Er läuft nachts bzw gegen Abend durch die Gegend und frisst auch gut."

Spice, wir wünschen dir ein tolles Katzenleben und vor allem, dass du deine Angst vor Menschen noch mehr besiegen kannst. Spiel und klettere, entdecke die Welt und geniess dein neues Leben!

23.03.2019

 

Die Katzendame aus Evrenseki mit den schlechten Zähnen durfte heute im Katzenzimmer einziehen. Die Zahn-OP steht noch an, aber sie hat sich sehr sehr gut erholt.

Sie ist wirklich eine stolze Katze: gross, sanft, anmutig. Und sie hat jetzt auch einen Namen:

Miss Sophie und eine Futterpatin hat sie auch.

19.03.2019

 

JOSY

 

Wir lieben Happy Ends! Vor knapp 2 Wochen durfte Josy in ihr neues Zuhause reisen - und das Bild spricht für sich. Josy kommt schon super klar und auch mit den anderen Katzen freundet sie sich langsam an.

Josy, wir wünschen dir ein ganz ganz tolles Katzenleben! Wir hatten eine tolle Zeit mit dir und freuen uns, dass du nun DEINEN Menschen ein Lächeln ins Gesicht zauberst. Rock it!

 

18.03.2019 - Umbau Katzenzimmer 2.0

 

Heute waren wir (noch mehr unsere Männer) fleissig. Beim 2. Katzenzimmer wurde die Wand für die zukünftige Balkontür eingeschlagen und der Balkon vernetzt. Ebenfalls wurde noch ein zusätzliches Gitter am Hundegehege angebracht. Knapp 7 Stunden Arbeit, viel Staub, viel Dreck - aber es hat sich gelohnt!

Spätestens Mittwoch werden die Fenster und Türen eingebaut (Balkon und Eingangsbereich) und der Boden auf dem Balkon verlegt. Den Katzen gefällt es jetzt schon ziemlich gut.

Ein gaaaaanz grosser Dank an unsere Männer - ihr seid die Besten, ohne euch wäre sowas gar nicht möglich.  Mit uns ,Tierschutz-Weibern' müsst ihr ja schon das eine oder andere ertragen. ?

15.03.2018

 

Bereits am 22. Februar kam dieses kleine Katzenkind aus Evrenseki zu uns - und es ist immer noch da...

Der Kleine hatte wirklich schlimmen Durchfall und es war ein Kampf. Wir hatten schon viele Kitten mit Durchfall; aber so schlimm wie bei ihm - das hatten wir lange nicht. Der Kleine hatte Kokzidien und wurde dagegen behandelt, aber es wurde trotzdem lange nicht besser. Inzwischen hat er den Spitznamen "Schissi" weg - liebevoll gemeint natürlich.

Seit 2, 3 Tagen geht es ihm nun ENDLICH besser. Der Kot ist besser und er spielt und hat Spass. Daumen drücken, dass er stabil bleibt!

 

10.03.2019

 

AMORE

 

So haben wir den kleinen Kater genannt, denn wir haben uns sofort in ihn verliebt. Er kam vor 3 Tagen zu uns, mit seinem komischen Kostümchen und dem kaputten Bein. Abgesehen davon, wirkte er auch sonst nicht besonders fit...

Leider hat sich sein Zustand verschlechtert. Er frass wenig, bekam Durchfall und musste gestern erbrechen. Heute waren wir wieder beim Tierarzt und die Diagnose ist gar nicht schön. Amore leidet an Panleukopenie (auch bekannt als Katzenseuche). Das wird nicht leicht - aber Amore will leben und kämpft. Bitte drückt ihm alle Daumen und Pfoten, die ihr habt! Es wartet so viel Schönes auf dich, Amore. Durchhalten!

 

UPDATE - 16.03.2019

 

So, heute melde ich mich mal höchstpersönlich zu Wort. Erstmal Danke für's Daumen drücken, krank sein ist echt blöd!

Also diese Katzenseuche ist echt kein Kinderspiel; da geht's einem nämlich wirklich mies. Man bekommt schlimmen Durchfall, muss sich übergeben, und man kann nix essen... das ist natürlich nicht gut und der Körper dehydriert auch irgendwann. Mir ging es gar nicht gut. Die liebe Rezan, auch eine Tierschützerin, hat meine Pflegemamas beim Tierarzt getroffen und ihnen das tolle Medikament gegeben. Das hat mir wohl erstmal das Leben gerettet. Nach 3 Tagen ging es mir wieder richtig gut. Leider war die Freude aber nur von kurzer Dauer.

 

Seit 2 Tagen habe ich tränende Augen und ein ganz verstopftes Näschen, das Atmen fällt mir schwer und ich bin auch ziemlich kraftlos. Jetzt wissen wir nicht genau, ob das die gleiche Krankheit ist oder ob ich mir auch noch einen Infekt dazugeholt habe... Aber auf jeden Fall ist das echt alles ziemlich blöd. Ich werde verhätschelt und man kocht für mich, ich kriege meine Medis und ich gebe mein Bestes - ich will wirklich gerne in ein schönes Leben starten. Ich habe noch nicht aufgegeben und habe einen starken Lebenswillen. Nur mein Körper muss da nun noch mitmachen...

Morgen bringt ein lieber Freund nochmals was von diesem Medikament (Feliserin) und dann hoffe ich, dass es mir wie beim ersten Versuch, helfen wird...

Eure Daumen brauche ich bitte weiterhin!

Haaaaaaatschi
Euer Amore

 

07.03.2019

 

Und das war der eigentliche Hilferuf, wegen dem wir nach Evrenseki gefahren sind.

Natalja Klimova, die im privaten Rahmen für die Katzen in der Region Evrenseki sorgt, wurde um Hilfe gebeten und hat dies an uns weitergeleitet. Wir wussten nur, dass eine verletzte Katze am Adalya Hotel auf uns wartet und sind losgefahren, um sie abzuholen.

Bei Ankunft wunderten wir uns über das komische Kostümchen des kleinen Katers und den üblen Gestank in der Box. Aber dazu nachher mehr.

Beim Tierarzt wurde der Kleine untersucht. Er wirkt nicht gerade fit, heute gab es nur eine Parasitenbehandlung und wir werden kucken, dass er erstmal zu Kräften kommt. Leider ist die Verletzung am Beinchen schlimmer als erwartet; kein Gefühl in der Pfote, gerissene Bänder. Das linke Vorderbein muss amputiert werden.

Auf einem der Halsbänder (ja, es gab mehrere) stand eine Telefonnummer. Dort haben wir angerufen, vielleicht war der Kleine ja irgendwo entwischt. Es meldete sich ein Angestellter des Hotels, er hatte den Kater verletzt gefunden und sich am Hotel so gut er konnte um ihn gekümmert. Das war auch lieb gedacht, aber Kleidchen und eine Box sind nicht optimal für ein Kätzchen... Viel Liebe, wenig Ahnung - nicht böse gemeint. Erst wollte er den Kleinen zurück, aber nachdem wir ihm erklärt haben wie es dazu kam dass er bei uns ist und wer wir sind, ist der Mann froh, dass wir übernehmen.

Nun heisst es erstmal zu Kräften kommen und stark werden, bevor die OP durchgeführt werden kann.

Hallo, kleiner süsser Kerl! Nun wird alles gut!

07.03.2019

 

Kennt ihr diese Dame noch?

Sie kam Anfang Februar während der Kastra-Aktion zu uns; Haut und Knochen, verklebtes, ungepflegtes Fell, schlechte Zähne. Es wurden ihr 3 Zähne gezogen. Sie war eine Woche beim Tierarzt, dann noch 2 Wochen bei uns. Wir haben sie an ihren Platz zurückgebracht, mit dem Wissen, dass sie vielleicht doch nochmals Hilfe braucht. Denn schon da stand die Diagnose 'Caliciviren' im Raum, und wir wussten nicht, ob es wirklich verheilen konnte oder überhaupt kann. Heute waren wir wegen einem anderen Notfall in Evrenseki und schockiert, wie schlecht "unsere" Katzendame wieder aussah. Nach nur ca 10 Tagen... Sie ist wieder so dünn, das Fell verklebt... Es wird wohl kein Leben auf der Strasse mehr für sie geben können. Sie ist nicht mehr klein, süss und knuffig, aber sie braucht Menschen, um gesund zu werden und vor allem auch zu bleiben. Alleine schafft sie es nicht.

Wir kucken noch, was wir an Tests bzw Behandlungen machen können und sollen und sprechen uns auch mit unseren Tierärzten in Deutschland ab. Erstmal muss die Katzendame wieder zu Kräften kommen, dann werden alle Zähne gezogen werden müssen... und dann schauen wir weiter. Im Moment besteht wie gesagt der Verdacht auf Caliciviren. Aber... zumindest hat sie das Glück, nun auf Dauer in Sicherheit zu sein und wird auch in die Vermittlung aufgenommen.

Herzlich Willkommen, du Hübsche. Hoffentlich hast du bald wieder deine stolze, starke Ausstrahlung zurück.

05.03.2019

 

Eeeehm... Räusper... Uuups... der kleine Luuk ist eine kleine Luu!

Das haben wir bei der Kastration festgestellt... Luuk, also Luu, war ja immer recht schüchtern. Mal kurz anfassen und streicheln geht, aber so richtig machen und kucken halt nicht.

Die Überraschung war gross. Aber Hauptsache gesund.

 

03.03.2019

 

Dieser Strassenkater hatte eine offene Wunde am Kiefer und musste genäht werden. Auch einige Zähne mussten gezogen werden. Natürlich wurde auch die Kastration gleich mitgemacht.

Gute Besserung!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Limon Vergessene Seelen e.V.