Aktuelles - unsere Arbeit vor Ort

 

30.11.2016

 

Auch ein paar Happy Ends dürfen wir mit euch teilen, und darüber freuen wir uns sehr...

 

Saba und Pepsi sind beide auf ihren Pflegestellen geblieben und haben somit ein tolles Zuhause bekommen. Die Hündin Lady hat ihren eigenen Platz bei einer deutschen Familie in der Türkei gefunden. Alisha und Mowgli haben die grosse Reise nach Deutschland zusammen angetreten und fühlen sich schon sehr wohl in ihrem neuen Zuhause. Bald stehen weitere grosse Reisen an, und wenn wir bei jedem Abschied etwas traurig sind, sind wir doch unendlich glücklich, wenn wir sehen dass die Schützlinge gut ankommen. Dafür lohnt es sich!

29.11.2016

 

Weitere 3 Kastrationen konnten wir übernehmen. Nur dank euren Spenden ist das möglich, vielen Dank.

24.11.2016

 

Nach wochenlanger Quarantäne und Behandlung durften Chilli und Pepper heute endlich ins Katzenzimmer umziehen. Herzlich Willkommen!

 

Die zwei suchen beide noch nach einem Futterpaten, der sie mit jeweils monatlich 15 EUR bis zur Ausreise unterstützt. Dafür gibts ein tolles Zertifikat und ein grosses Danke von den Fellnasen! HIER gehts zur Patenschaft.

23.11.2016

 

Weitere 6 Strassenkatzen konnten wir kastrieren lassen - 5 davon leben an einer Futterstelle in Ilica, eine lief uns an einem Restaurant über den Weg, sie war auch an den Hinterläufen verletzt - das wurde natürlich gleich mitbehandelt. Ebenfalls gab es für alle 6 die Parasitenbehandlung dazu.

22.11.2016

 

Heute waren wir im Hotel Side Star Elegance und konnten dort 4 Katzen einfangen, welche kastriert wurden. Das Hotel kümmert sich sehr gut um die Katzen, sie werden medizinisch versorgt und regelmässig wird kastriert. Die Kastrationen von Heute hat das Hotel aus der Spendendose selbst finanziert. Wir haben beim Einfangen geholfen und haben für die vier Katzen die Parasitenbehandlung übernommen.

21.11.2016

 

Der nächste Notfall. Dieser Kater lebt auf der Strasse, und man darf sich wundern wie er bis jetzt überlebt hat. Ein Auge ist bereits gar nicht mehr da, das andere stark beschädigt. Er ist blind. Eine OP ist nötig um zu sehen ob das eine Auge noch gerettet werden kann und woher das alles kommt. Auch ein Tumor könnte die Ursache sein.

 

21.11.16 Update: es mussten beide Augen (bzw das was noch davon da war) entfernt werden. Leider konnte nichts mehr gerettet werden. Natürlich kann der Kleine nicht mehr zurück auf die Strasse. Wenn er sich gut erholt und alles übersteht, kommt er zu uns. Zur Zeit wird er noch beim Tierarzt gegen eine Infektion behandelt.

20.11.2016

 

28.11.16 Update: Die Kleine hatte Glück - sie hat über Freunde eine Endstelle in der Türkei gefunden. Somit muss sie nie wieder zurück auf die Strasse. Natürlich haben wir für die Kleine die Kastration übernommen.

 

Diese junge Katze ist uns wortwörtlich vor die Füsse gefallen. Sie sass weit oben auf einem Baum und kam nicht runter, mit viel gutem Zureden hat sie es dann versucht und mit leichtem Fall geschafft. Es ist ihr aber nix passiert.

14.11.2016

 

Auch dieses kleine Hundemädchen hatte mehr als Pech: sie wurde angefahren und ihr Bein ist gebrochen. Auch sie konnten wir nicht zurücklassen... sie hat noch grosse Angst vor Menschen.

 

Wieder einmal sind wir auf euch angewiesen um die ca 250 EUR für die Operation zusammen zu kriegen... wer hat noch etwas über für diese kleine Seele?

 

 

 

LIMON - vergessene Seelen e.V
Vermerk: Notfall Hundemädchen
IBAN DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

 

Oder über paypal@limon-vergessene-seelen.de

13.11.2016

 

Eine Bekannte hat uns angerufen und gemeldet dass eine Katze angefahren wurde. Sie hat sie zum Tierarzt gebracht.

 

Wir haben zugesagt die Behandlungskosten für die Kleine zu übernehmen, leider hat sie es nicht geschafft, die inneren Verletzungen waren zu gross.

12.11.2016

 

Weitere 4 Strassenkatzen konnten in den letzten Tagen kastriert werden... es werden immer mehr, und das ist gut so!

08.11.2016

 

Wir waren fleissig!


Unser kleines Katzenzimmer hat endlich den nötigen Anstrich bekommen und hübsche Deko gabs auch noch dazu. Wir findens super und die Katzen sind auch ganz begeistert!

07.11.2016

 

Weitere 6 Strassenkatzen konnten wir kastrieren lassen - dieses Mal waren es 4 Kater und 2 Katzen - und wieder einige Babys weniger die wiederum für weiteren Nachwuchs gesorgt hätten welcher wiederum usw...

05.11.2016

 

''Kleine Seele ich lass Dich geh'n,
denn ich weiß wir werden uns wiederseh'n
Dein Leiden hat jetzt ein Ende,
ich übergebe Dich in mächtigere Hände.
Kleine Seele, es tut sehr weh,
doch ich hoffe dass Du gut über den Regenbogen gehst.''

 

Gestern mussten wir den kleinen Milow über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

 

Er war sehr krank und konnte den Kampf nicht gewinnen. Wir sind sehr traurig und es ist schwer, die richtigen Wort zu finden. Erst der Unfall, die OP, seine Angst vor Menschen, wie er dank viel Liebe endlich Vertrauen fassen konnte, und dann die Krankheit, die staerker war als er.

 

Diese kleine Seele musste so viel erleiden, und doch durfte er zumindest für kurze Zeit erfahren, was Liebe ist.

Komm gut an kleiner Milow, wir werden dich nicht vergessen.

04.11.2016

 

Heute trafen wir Katharina Yildiz, welche hier vor Ort auch sehr aktiv hilft wo sie kann, beim Tierarzt mit dieser geschundenen Seele...

 

Katharina schreibt: Heute morgen im Müll gefunden. Er ist sehr schwach, total abgemagert, Zahnfleisch entzündet und voll mit Würmern, Augenentzündung. Die Chancen stehen nicht besonders gut. Ich hoffe er kommt durch. Im Moment ist er beim Tierarzt. Antibiotika, Entwurmung, Infusion hat er bekommen. Etwas gefressen hat er auch.

 

Wir haben die Behandlungskosten für den kleinen Kerl übernommen. Leider hat er es nicht geschafft... :(

02.11.2016

 

Leider haben wir für die Kleine am Büro keine private Pflegestelle finden können. Also haben wir ein bisschen an unserem Gehege gebastelt und die Kleine ist nun bei uns eingezogen.

 

SILLY sucht noch nach einem Futterpaten, der sie bis zur Ausreise mit 25 EUR monatlich unterstüzt. HIER geht's zur Patenschaft für Silly.

 

 

 

Oktober 2016

29.10.2016

 

Auch zwei weitere Strassenkatzen konnten wir diese Woche kastrieren lassen. Bei der Kastration werden die Strassentiere auch immer entwurmt und gegen Parasiten behandelt.

Danke an EUCH!

26.10.2016

 

PFLEGESTELLE GESUCHT!

 

Diese kleine Zaubermaus lebt seit seit ca 3 Wochen an unserem Büro. Sie war eines Tages einfach da, ohne Geschwister, ohne Mama... Inzwischen ist sie ca 13 Wochen alt. Auch die erste Impfung hat sie hinter sich.

 

Sie ist einfach nur lieb. Freut sich über jeden der kommt und ist hier schon richtig zuhause... das Problem ist, dass die Saison endet. Wir werden nicht mehr hier sein und auf sie aufpassen können. Unsere Plätze sind voll... auch wenn wir natürlich hin- und her überlegen, wie es doch noch gehen könnte!

 

Vielleicht haben wir ja auf diesem Weg mehr Glück... Wir suchen für die Kleine eine private Pflegestelle in Side/Manavgat. Alle Kosten werden von uns übernommen.

 

26.10.2016

 

Die Kleinen von der Strasse sind leider krank. Seit über einer Woche sind sie schon beim Tierarzt mit starkem Durchfall...

 

Heute wurde bei Beiden ein Bluttest gemacht - denn besser wird es nicht - und die Behandlung kann so hoffentlich weiter optimiert werden wenn die Ergebnisse ausgewertet sind. Da sie nach wie vor Fressen und Lebenswillen zeigen, hoffen wir aber nur das Beste...

24.10.2016

 

Noch ein Notfellchen... ein junge Kater wurde angefahren und ist nun beim Tierarzt.

 

Dort wird er erstmal ein paar Tage beobachtet und ruhig gehalten und mit etwas Glück kommt er um eine OP rum. Also Daumen drücken!

23.10.2016

 

Hakki, Tierarzt Mustafa Koc, Andrea Okur von Tierhilfe Melek e.V. und weitere Tierfreunde haben sich auf den langen Weg - 3,5 Stunden Fahrt - in die Berge gemacht. Wie wir gehört haben, wurden einige Hunde von der Gemeinde zurückgeholt, jedoch konnten wir dazu keine genaueren Angaben bekommen. Auch Tierfreunde aus Side und Alanya haben einige geschwächte Hunde mitgenommen.

 

Die Hunde die da waren, sind den Menschen gegenüber scheu. Sie haben dort eine Stelle mit Wasser gefunden. Geschätzt werden 20-30 Hunde. Hakki berichtete, dass bei der Fütterung immer mehr aus ihren Verstecken kamen.

 

Die erste Menge Futter haben sie mitgenommen und fleissig verteilt.

 

10 weitere Säcke stehen noch für die nächste Fahrt, welche Hakki in ca 10 Tagen geplant hat, in unserem Lager. Auch bei anderen Vereinen sind Spenden eingegangen und die nächste Zeit ist für die Hunde erstmal eine Versorgung gewährleistet.

20.10.2016

 

Gestern waren wir am Flughafen. Davor gab es einen Hinweis zu einer dünnen, kleinen Katze bei der Abflugshalle. Also haben wir gesucht - gefunden haben wir 'nur' diesen Kater, sehr zutraulich, extrem verschmust und ganz schön hungrig. Wir haben ihn kurzerhand eingepackt - er ist nun bei Dr Koc zur Kastration und wird danach an einer Futterstelle versorgt.

 

Es gibt immer wieder Katzen, welche am Flughafen zurückbleiben, weil die Papiere nicht stimmen. Also bitte aufpassen - der Ablauf zur Ausreisevorbereitung ist leider kompliziert und dauert, aber dem Tier zuliebe ist der legale Weg der einzig Richtige!

18.10.2016

 

Für weitere Strassentiere konnten wir die Kastration übernehmen - dieses Mal für zwei Kater und eine Katze

13.10.2016

 

Wenn sie sprechen könnten...

Dann würden sie uns vielleicht erzählen, wie sie dahin gekommen sind. In dieses kleine Rohr an einer stark befahrenen Strasse... Die Strasse die von der Hauptstrasse abzweigt. Auf der anderen Seite dieser Strasse hatten wir damals die Welpen Max und Moritz gefunden, vielleicht erinnert ihr euch...

 

Wir haben erstmal beobachtet, ob da eine Katzenmama ist. Aber es kam keine. Sie sassen in dem Rohr und haben gewartet. Ein lieber Mensch hat Wasser hingestellt. Wir dachten dass es Geschwister sind, vielleicht wurde die Mama überfahren? Einen anderen Ausgang zu dem Rohr konnten wir auch nicht finden.

Mit Futter liessen sie sich locken und kamen aus ihrem Versteck. Sie hatten grossen Hunger.

 

Und dann der kleine Schock: es sind definitiv keine echten Geschwister! Das kleine Schwarze schätzen wir auf ca 5 Wochen. Das grössere Rote vielleicht 8?

 

Was ist mit ihnen passiert, wie kamen sie dahin - wurden sie ausgesetzt?

 

Wir haben die Zwei mitgenommen. Sie erholen sich erstmal und bekommen Futter und ein kuscheliges Bettchen. Am Samstag gehts dann zum Tierarzt für einen kleinen Gesundheitscheck. Noch sind die beiden sehr verängstigt.

Ja, wenn sie doch nur sprechen könnten...

13.10.2016

 

Der kleine MILOW hat die OP gut überstanden. Die Hüfte war gebrochen und ein kleiner Teil des Oberschenkel-Knochens abgesplittert. Aber jetzt wird alles gut, kleiner Mann!

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den lieben Spendern, die uns geholfen haben, diese Kosten zu stemmen! Und eine Futterpatin hat der kleine Mann auch schon gefunden.

07.10.2016

 

Unser Freund 'Hakki' von ca. 100 Hunden erfahren, die in den Bergen bei Akseki ausgesetzt wurden.

 

Gestern und heute hat sich einiges getan: Bereits gestern haben wir 5 Säcke Trockenfutter zugesagt. Und ebenso bekamen wir sofort Unterstützung von euch - dank Spenden konnten wir weitere 10 Säcke dazulegen. Danke an dieser Stelle an Ina H.S und eine weitere anonyme Spenderin.

 

15 x 15kg Futter konnten wir heute im Namen von LIMON - vergessene Seelen e.V. an Hakki überreichen.

Hakki bat ebenfalls um ein spezielles Futter, da in den Bergen wohl auch kleine Terrierhunde sind, welche Mühe haben mit den grossen Brocken. Dieses etwas teurere Futter hat Glücksfelle e.V. beigesteuert, 3 x 15kg.

 

Ein grosszügiger Spender hat gleich weitere 10 x 15kg Futter gekauft und ein weiterer Sack Futter wurde ebenfalls von einer lieben Tierfreundin gespendet.

 

Somit haben wir nun insgesamt 435 Kilo Hundefutter für die Akseki-Hunde, das reicht erstmal für die ersten Fahrten. Ihr seid grossartig!!!

 

Andrea Okur von Teha Melek e.V. wird mit Hakki in die Berge fahren, um sich ein Bild über den Gesundheitszustand der Tiere zu machen und eine Erstversorgung - wie auch Parasitenbehandlung - zu leisten.

 

Auch das ist unglaublich wichtig und wir sind froh, dass Melek e.V. sich dieser, nicht einfachen, Aufgabe stellt.

Die nächste Fahrt ist in den nächsten Tagen geplant.

 

Danke an alle, die hier helfen! Es ist toll zu sehen, wie schnell man etwas auf die Beine stellen kann, wenn alle am gleichen Strang ziehen.

 

07.10.2016

 

***MILOW***

Unser kleiner humpelnder Neuzugang, den wir letztes Wochenende aufgenommen haben, muss definitiv operiert werden. Er hat eine kaputte Hüfte und am Knie scheint auch was zu sein... Erstmal muss er aber etwas zu Kraeften kommen, damit er die OP auch gut übersteht.

 

Wir werden natürlich berichten, wie die OP verlaufen ist.

*** Ohne euch schaffen wir es nicht! ***

 

Wir hatten in der letzten Zeit sehr hohe Tierarztkosten.

400 EUR für Saba, 190 EUR noch offen
265 EUR für Leonard, 160 EUR noch offen

 

Dann kamen weitere Notfelle dazu; der kleine Kater 'Strolch', den wir leider gehen lassen mussten. Trotzdem wurde er geröngt und versorgt. Auch hier sind wieder 60 EUR zusammen gekommen.

 

Unser neuer Notfall; der Welpe mit der kaputten Hüfte... Auch er wird operiert werden müssen. Die genauen Kosten stehen noch nicht fest. Zur Zeit wird alles durchgesprochen aber in seinem Fall wissen wir noch nicht einmal, ob eine OP überhaupt ausreichen wird... Wir rechnen mit mindestens 250 EUR, es kann aber auch mehr sein...

 

Ohne die noch offene OP des Welpen sind es bereits 410 EUR an nicht gedeckten Kosten für Nottiere und natürlich die kranke Saba, die so sehr um ihr Leben gekaempft hat und jetzt endlich wieder gesund ist.

 

Wir sind dankbar für jede noch so kleine Unterstützung.

 

LIMON - vergessene Seelen e.V.
IBAN: DE35 3705 0299 0142 2954 85
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

 

03.10.2016

 

Weitere Strassentiere konnten kastriert werden: 1 Rüde, 1 Hündin, 1 Kater und 2 Katzen.

 

Somit sind es insgesamt schon über 40 Strassentiere, für welche wir die Kastration übernommen haben. Und es sollen noch viele weitere folgen!

02.10.2016

 

Von Touristen erhielten wir einen Hilferuf. In Side-Kemer lebt eine Hundemama mit 8 Welpen, einer davon kann nicht richtig laufen, es sah so aus als ob er angefahren wurde.

 

Noch in der gleichen Nacht haben wir den kleinen Kerl gefunden. Und es sieht leider wirklich nicht gut aus. Sein Becken ist gebrochen und wie es aussieht, ist da noch mehr... Er ist jetzt bei uns und wir hoffen, dass wir ihm helfen können!

01.10.2016

 

Auch der kleine Kater musste zum Tierarzt: eine offene Wunde wurde behandelt, Antibiotika gespritzt und dazu gab es auch noch eine Parasitenbehandlung.

 

PS: es ist einer unserer 'ehemaligen Balkonkinder'

01.10.2016

 

Kleine Terrierdame im Glück!

 

Liebe Touristen fanden sie ganz verfilzt auf der Strasse, schüchtern und verängstigt. Erst nach Tagen liess sie sich anfassen. Ein wunderschönes Hundemädchen kam nach der Schur zum Vorschein und das Herz der Leute hat sie im Sturm erobert. Sie darf nach Deutschland!

 

Gerne sind wir bei den Ausreisevorbereitungen behilflich und eine tolle Pflegestelle konnten wir für die kleine Zaubermaus auch finden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Limon Vergessene Seelen e.V.